Aktuelles

Liebe Kinofreunde!

 

Wir möchten Euch auch in diesen unruhigen Zeiten zu etwas sommerlicher Unterhaltung ins Kino einladen.
Unter Berücksichtigung aller Sicherheitsvorgaben steht unser Saal weiterhin für 50 Besucherinnen und Besucher pro Vorstellung zur Verfügung.

Im Juli haben wir für Euch den spannenden Krimi „Knives Out – Mord ist Familiensache“ ins Programm genommen, ein „klassischer Kriminalfilm“ im Stile von Agatha Christie mit vielen überraschenden Wendungen.

Außerdem präsentieren wir Euch den Familienfilm „Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz“, eine aufregende Schatzsuche rund um Rabe Socke, Opa Dachs und die beiden Biber-Brüder die den Fund auch ergattern wollen.

Weiters freuen wir uns sehr ankündigen zu dürfen, dass die Premiere von „Waren einmal Revoluzzer“ am Mo 24.08.2020 um 19:00 in den Lichtspielen Gföhl stattfindet.
Wir dürfen zu diesem Anlass den Drehbuchautor und Schauspieler  Manuel Rubey und Schauspielerin Johanna Moder als Premierengäste in Gföhl begrüßen!

Premierenkarten sind im Vorverkauf ausschließlich in der Trafik Gföhl um EUR 16,-- (inkl. Premierenfeier) erhältlich.

 

Euer Team von den Lichtspielen Gföhl

Programm


Film:





Über Uns

Wir sind ein Verein zur Wiederbelebung und Erhaltung des Gföhler Kinos. Dabei legen wir besonderes Augenmerk auf die alten Projektoren, diese sollen wieder regelmäßig bespielt werden. Wir sind bemüht das Wissen über diese Technik nicht verschwinden zu lassen sondern an junge, interessierte Leute weiterzugeben. Wenn ihr interessiert seid, werdet einfach Mitglied und helft uns das Gföhler Kino zu erhalten.
Auch lokale Produktionen wollen gesehen und gefördert werden, deswegen haben wir in einen Beamer investiert um auch moderne Werke nach Gföhl holen zu können.

Dies ist auch in unseren Statuten festgelegt:
§ 2: Zweck
Der Verein, dessen Tätigkeit unpolitisch und nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt die Aufrechterhaltung historisch und künstlerisch wertvoller Filmkultur und Filmtechnik. Dies beinhaltet die Revitalisierung und den Einsatz alter Filmprojektoren sowie die Vorführung von künstlerisch wertvollen Filmklassikern. Auch der Nachwuchs soll durch die Weitergabe von Wissen über die historische Filmtechnik und durch das Vorführen aktuellen, österreichischen Filmschaffens junger RegisseurInnen gefördert werden. Die Einbeziehung der Gemeindebürger aller Altersstufen ist uns ein besonderes Anliegen.

Wenn Du Mitglied werden möchtest hast du die Auswahl zwischen folgenden Mitgliedschaften:
  •  20€: Reguläres Mitglied
  • 100€: Förderndes Mitglied
Die Mitgliedschaft inkludiert eine Freikarte für einen Film Deiner Wahl.

Als Reguläres/Förderndes Mitglied hast Du das Vorrecht eine Jahreskarte um 70€ zu erwerben. Du kannst damit alle Kinovorstellungen eines Jahres, laut Programm (im Wert von ca. 170.-), sowie etwaige Sondervorstellungen besuchen.

Als förderndes Mitglied darfst Du zu alle unseren Filmvorführungen, für die Du eine Karte erwirbst, einen Gast mitbringen, dessen Eintritt frei ist. Das gilt auch, wenn Du eine Jahreskarte erwirbst. Du bist berechtigt zu jeder Vorstellung Deiner Wahl einen Gast einzuladen!

Natürlich hat jedes Mitglied auch das Recht, die Statuten einzusehen.
Falls du unser Kino auch sehen möchtest komm einfach zu einer Vorstellung oder werfe einen Blick in unsere Galerie:

zur Galerie

Angebot

Neben den Kinovorstellungen steht das Gföhler Lichstpieltheater auch für andere Veranstaltungen zur Verfügung z.B.:
  • Privat-/Firmen-/Vereins-/Schulvorstellungen
  • Kindergeburtstage
  • Schaubetrieb der Projektoren
Bei Interesse kontaktiere uns einfach per E-Mail.

Kontakt

Bayerlandplatz 3
3542 Gföhl

@LichtspieleGfoehl

info@lichtspiele-gfoehl.at

Franz Holzer (Obmann):
+43 (0) 664 5204166

Manuela Pensch (Inhaberin):
+43 (0) 650 2038980