Aktuelles

Liebe Kinofreunde!
Wir freuen uns sehr, für den kommenden Kino-Frühling eine ganze Reihe von Specials mit Publikumsdiskussion, Autogrammstunde bzw. Lesung der jeweiligen Stargäste ankündigen zu dürfen!

Im März 2019:
Sa, 2.3.2019 um 19:30 Uhr: Der Trafikant
Gäste: Regisseur Nikolaus Leytner und Schauspieler Johannes Krisch

Fr, 15.3.2019 um 19:30 Uhr: COPS
Gast: Kabarettist und Schauspieler Roland Düringer

Sa, 30.3.2019 um 19:30 Uhr Der Zauberer
Gast: Regisseur Sebastian Brauneis

Im April 2019:
Fr, 5.4.2019 um 19:00 Uhr
Gast: Alfred Komarek mit Lesung, Weinverkostung und anschließendem POLT-Film

Wir möchten Euch außerdem unser neues, zusätzliches Karten-Service vorstellen:
Ab Februar bieten wir für die Kino-Specials einen Kartenvorverkauf in der Trafik Gföhl, Hauptplatz 9 an. Dort können die Tickets 1 - ½ Monat vor der jeweiligen Vorstellung erworben werden.
Der Kartenverkauf für Tickets der regulären Vorstellungen bleibt unverändert, die Kinokasse öffnet ½ Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Wir hoffen, dass im aktuellen Programm für jeden etwas dabei ist und freuen uns, Euch bei der einen oder anderen, oder bei allen Vorstellungen zu sehen!

Programm

Falls du Filmwünsche hast teile sie uns mit, damit sie im Programm erscheinen können.

Film:


Zauberer
Termine:
  • Sa 30.03.2019
    19:30
Preis: 10.00€
Medium: Beamer
Ab: 18 Jahren

Österreich, Schweiz 2018 / Regie: Sebastian Brauneis
u. a. mit: Michaela Schausberger, Sarah Viktoria Frick, Regina Fritsch

Der Film folgt den Überschneidungen der Lebenswege von äußerst widersprüchlichen Charakteren. Rund um einen Jungen, der verschwindet und wieder auftaucht, steigt der Thriller in die Abgründe einer zwischen Ohnmacht, Manipulation und Ermächtigung gefangenen menschlichen Psyche. Eine Alltagsparabel, eingesperrt im Labyrinth von Schein und Sein. ZAUBERER ist der erste Kinospielfilm des Wiener Regisseurs Sebastian Brauneis und feiert seine Weltpremiere beim diesjährigen Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken.

Mit anschließender Publikumsdiskussion mit Regisseur Sebastian Brauneis!


Alfred Komarek Live
Termine:
  • Fr 05.04.2019
    19:00
Preis: 10.00€
Medium: Beamer

Alfred Komarek liest aus seinem neuesten Buch!


Dannach als Überraschungsfilm ein Polt-Krimi
und eine Weinverkostung!

Mit freundlicher Unterstützung von:

Love Machine
Termine:
  • Sa 20.04.2019
    19:30
  • Mo 22.04.2019
    19:30
Preis: 8.00€
Medium: Beamer

Österreich 2019 / Regie: Andreas Schmied
u.a. mit: Thomas Stipsits, Claudia Kottal, Julia Edtmeier, Ulrike Beimpold, Barbara Schöneberger, Lilian Klebow, Adele Neuhauser

Georgy Hillmaier (Thomas Stipsits), Gitarrist und Sänger einer Zwei-Mann-Band, verliert seinen kongenialen Partner und besten Freund. Waldemar stirbt während einer Geburtstagsfeier an einem Herzinfarkt. Ohne Geld und Wohnung, entdeckt Georgy eine lukrative Marktlücke. Er stellt sich und seinen Körper der Damenwelt entgeltlich zur Verfügung. Seine Schwester Gitti (Julia Edtmeier), die in einem noblen Beauty Salon arbeitet, steuert ihm dafür ihr Verkaufstalent und „Kundenstock“ bei, natürlich gegen Provision. Schließlich schläft er seit kurzem auf ihrer Couch. Nach anfänglich durchaus positiven Erfahrungen im neuen Metier, passiert das Unglück. Georgy verliebt sich in Waldemars Schwester, die Fahrschullehrerin Jadwiga (Claudia Kottal), die wiederum wenig Interesse an Sex zu haben scheint. Ein verliebter Callboy ist jedoch eine denkbar schlechte Kombination – da hilft auch die doppelte Dosis Viagra nichts. Georgy muss sich also entscheiden – für die Liebe oder den Beruf, glaubt er…

 

Vorstellung am 20.04:
Mit anschließender Publikumsdiskussion mit der Kamerafrau Anna Hawliczek!
Preis: 10€


Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
Termine:
  • So 21.04.2019
    15:00
Preis: 6.00€
Medium: Beamer

Deutchland 2019 / Regie: Martin Tischner
u.a. mit: Tobias Knell, Lars Rudolph, Ulla Lohmann, Uli Kunz

Der neugierige Checker Tobi findet eines Tages eine geheimnisvolle
Flaschenpost, die ein Rätsel birgt. Um dieses zu lösen, muss Tobi erst das
Geheimnis unseres Planeten kennen. Also begibt er sich auf eine
abenteuerliche Reise rund um den Globus ...



Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm
Termine:
  • Sa 18.05.2019
    19:30
  • Mo 20.05.2019
    19:30
Preis: 8.00€
Medium: Beamer

Deutchland 2018 / Regie: Joachim A. Lang
u.a. mit: Lars Eidinger, Tobias Moretti, Robert Stadlober, Joachim Krol, Claudia Michelsen, Hannah Herzsprung, Peri Baumeister

Nach dem überragenden Welterfolg von „Die Dreigroschenoper“ will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Doch Bertolt Brecht (Lars Eidinger) ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen. Seine Vorstellung vom „Dreigroschenfilm“ ist radikal, kompromisslos, politisch, pointiert. Er will eine völlig neue Art von Film machen und weiß, dass die Produktionsfirma sich niemals darauf einlassen wird. Ihr geht es nur um den Erfolg an der Kasse. Während vor den Augen des Autors in seiner Filmversion der Dreigroschenoper der Kampf des Londoner Gangsters Macheath (Tobias Moretti) mit dem Kopf der Bettelmafia Peachum (Joachim Król) Form anzunehmen beginnt, sucht Brecht die öffentliche Auseinandersetzung. Er bringt die Produktionsfirma vor Gericht, um zu beweisen, dass die Geldinteressen sich gegen sein Recht als Autor durchsetzen …


Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa
Termine:
  • So 19.05.2019
    15:00
Preis: 6.00€
Medium: Beamer

Frankreich, Belgien 2012 / Regie: Rémi Bezançon, Jean-Christophe Lie

Unter einem Affenbrotbaum im Herzen Afrikas lauschen Kinder einem weisen Alten: Er erzählt die Geschichte des Jungen Maki, der Freundschaft mit der jungen Giraffe Zarafa schließt. Als Zarafa gefangen wird, um dem französischen König geschenkt zu werden, verspricht er der Giraffenmutter, Zarafa zurückzubringen. Mit dem Wüstenprinz Hassan und dem Luftschiffer Malaterre unternehmen Maki und Zarafa eine abenteuerliche Ballonreise über das Mittelmeer und die schneebedeckten Alpen bis nach Paris. Dort ist die Ankunft der ersten Giraffe auf dem europäischen Kontinent eine große Attraktion. Aber schnell zeigt sich, dass Zarafa nicht in die Stadt gehört. Maki will sein Versprechen halten und sucht nach einer Möglichkeit, Zarafa zu retten.



Über Uns

Wir sind ein Verein zur Wiederbelebung und Erhaltung des Gföhler Kinos. Dabei legen wir besonderes Augenmerk auf die alten Projektoren, diese sollen wieder regelmäßig bespielt werden. Wir sind bemüht das Wissen über diese Technik nicht verschwinden zu lassen sondern an junge, interessierte Leute weiterzugeben. Wenn ihr interessiert seid, werdet einfach Mitglied und helft uns das Gföhler Kino zu erhalten.
Auch lokale Produktionen wollen gesehen und gefördert werden, deswegen haben wir in einen Beamer investiert um auch moderne Werke nach Gföhl holen zu können.

Dies ist auch in unseren Statuten festgelegt:
§ 2: Zweck
Der Verein, dessen Tätigkeit unpolitisch und nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt die Aufrechterhaltung historisch und künstlerisch wertvoller Filmkultur und Filmtechnik. Dies beinhaltet die Revitalisierung und den Einsatz alter Filmprojektoren sowie die Vorführung von künstlerisch wertvollen Filmklassikern. Auch der Nachwuchs soll durch die Weitergabe von Wissen über die historische Filmtechnik und durch das Vorführen aktuellen, österreichischen Filmschaffens junger RegisseurInnen gefördert werden. Die Einbeziehung der Gemeindebürger aller Altersstufen ist uns ein besonderes Anliegen.

Wenn Du Mitglied werden möchtest hast du die Auswahl zwischen folgenden Mitgliedschaften:
  •  20€: Reguläres Mitglied
  • 100€: Förderndes Mitglied
Die Mitgliedschaft inkludiert eine Freikarte für einen Film Deiner Wahl.

Als Reguläres/Förderndes Mitglied hast Du das Vorrecht eine Jahreskarte um 70€ zu erwerben. Du kannst damit alle Kinovorstellungen eines Jahres, laut Programm (im Wert von ca. 170.-), sowie etwaige Sondervorstellungen besuchen.

Als förderndes Mitglied darfst Du zu alle unseren Filmvorführungen, für die Du eine Karte erwirbst, einen Gast mitbringen, dessen Eintritt frei ist. Das gilt auch, wenn Du eine Jahreskarte erwirbst. Du bist berechtigt zu jeder Vorstellung Deiner Wahl einen Gast einzuladen!

Natürlich hat jedes Mitglied auch das Recht, die Statuten einzusehen.
Falls du unser Kino auch sehen möchtest komm einfach zu einer Vorstellung oder werfe einen Blick in unsere Galerie:

zur Galerie

Angebot

Neben den Kinovorstellungen steht das Gföhler Lichstpieltheater auch für ander Veranstaltungen zur Verfügung z.B.:
  • Privat-/Firmen-/Vereins-/Schulvorstellungen
  • Kindergeburtstage
  • Schaubetrieb der Projektoren
Bei Interesse kontaktiere uns einfach per E-Mail.

Kontakt

Bayerlandplatz 3
3542 Gföhl

@LichtspieleGfoehl

info@lichtspiele-gfoehl.at

Franz Holzer (Obmann):
+43 (0) 664 5204166

Manuela Pensch (Inhaberin):
+43 (0) 650 2038980