Aktuelles

Liebe Kinofreunde!

 

Wir möchten Euch auch in diesen unruhigen Zeiten zu etwas sommerlicher Unterhaltung ins Kino einladen.
Unter Berücksichtigung aller Sicherheitsvorgaben steht unser Saal weiterhin für 50 Besucherinnen und Besucher pro Vorstellung zur Verfügung.

Im Juli haben wir für Euch den spannenden Krimi „Knives Out – Mord ist Familiensache“ ins Programm genommen, ein „klassischer Kriminalfilm“ im Stile von Agatha Christie mit vielen überraschenden Wendungen.

Außerdem präsentieren wir Euch den Familienfilm „Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz“, eine aufregende Schatzsuche rund um Rabe Socke, Opa Dachs und die beiden Biber-Brüder die den Fund auch ergattern wollen.

Weiters freuen wir uns sehr ankündigen zu dürfen, dass die Premiere von „Waren einmal Revoluzzer“ am Mo 24.08.2020 um 19:00 in den Lichtspielen Gföhl stattfindet.
Wir dürfen zu diesem Anlass den Drehbuchautor und Schauspieler  Manuel Rubey und Schauspielerin Johanna Moder als Premierengäste in Gföhl begrüßen!

Premierenkarten sind im Vorverkauf ausschließlich in der Trafik Gföhl um EUR 16,-- (inkl. Premierenfeier) erhältlich.

 

Euer Team von den Lichtspielen Gföhl

Programm


Film:




Seit du da bist
Termine:
  • Sa 22.08.2020
    19:30
Preis: 8.00€
Medium: Beamer

Österreich, Deutschland 2016 | Regie: Michael Hofmann
u.a. mit: Martina Gedeck, Manuel Rubey, Katharina Schüttler, Robert Palfrader, Allegra Tinnefeld,...

Zähneknirschend stimmt der erfolglose Maler Jarek (Manuel Rubey) zu, an vier Nachmittagen die Tochter seiner Exfreundin Alina (Katharina Schüttler) zum Geigenunterricht zu fahren. Alina hat ihren neuen Job nämlich nur bekommen, weil sie sich als kinderlos ausgegeben hat. Die kleine Lilia (Allegra Tinnefeld) ist wenig begeistert. Jarek dafür umso mehr: Denn Lilias Geigenlehrerin Clara (Martina Gedeck) fasziniert ihn von der ersten Sekunde. Wie gut sich Jarek und Clara verstehen, versteht deren eitler Mann Bruno (Robert Palfrader) zunächst als Kompliment für seinen Geschmack. Bald wird der Ton zwischen den Männern deutlich rauer… Regisseur Michael Hofmann („Sophiiiie!“) verleiht der zart hingetupften Lovestory eine Leichtigkeit und Eleganz, die man so nur aus dem französischen Kino kennt.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo
Termine:
  • So 23.08.2020
    15:00
Preis: 6.00€
Medium: Beamer

DE 2019| Regie: Neele Leana Vollmar
u.a. mit: Milan Peschel, Meggy Hussong, Carolin Kebekus, Laura Tonke, Oliver Mommsen, Yola Streese, Lukas Rieger

Manchmal tut sich die elfjährige Lotta Petermann (Meggy Hussong) selbst leid. Mama Sabine (Laura Tonke) kocht am liebsten Ayurdingsbums und arbeitet jetzt zu allem Überfluss auch noch im Meditationsstudio von Heiner Krishna (Milan Peschel). Papa Rainer (Oliver Mommsen) ist meistens grummelig und ihre beiden Blöd-Brüder (Lenny und Marlow Kullmann) ärgern sie den ganzen Tag. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne (Yola Streese) – mit ihr ist alles nur halb so übel! Zusammen mit Cheyenne und dem nerdigen Mitschüler Paul (Levi Kazmaier) hat Lotta eine Bande: Die wilden Kaninchen. Und die können eins gar nicht ausstehen: ihre eingebildete
Mitschülerin Berenike (Laila Ziegler) und ihre Glamour-Girls. Besonders fies ist, dass Berenike eine große Party feiert und alle eingeladen hat – außer Lotta und Cheyenne.
Das wollen die beiden Freundinnen sich nicht gefallen lassen und hecken einen Plan nach dem anderen aus, um doch noch zur Party gehen zu können! Doch selbst die Idee, den berühmten Sänger Marlon (Lukas Rieger) mit zur Party zu bringen, geht nicht auf und es kommt zu einem großen Streit zwischen den beiden Freundinnen. Aber Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie es nicht schaffen würde, die Freundschaft zu Cheyenne zu retten und dabei zu erkennen, was wahre Freundschaft bedeutet.


Premiere: Waren einmal Revoluzzer
Termine:
  • Mo 24.08.2020
    19:00
Preis: 16.00€
Medium: Beamer

 
Österreich 2019 | Regie:
Johanna Moder

u.a. mit: Julia Jentsch, Manuel Rubey, Aenne Schwarz, Marcel Mohab, Lena Tronina, Tambet Tuisk

Die Paare Helene und Jakob, Tina und Volker sind moderne, urbane Enddreißiger und genießen ihr geregeltes und privilegiertes Leben in Wien. Als sie der Hilferuf eines russischen Freundes aus Studentenzeiten erreicht, ergreifen sie kurzentschlossen die Chance zu helfen: Endlich einmal nicht nur reden, sondern wirklich etwas tun. Doch was die Vier als Abenteuer begreifen, bedroht rasch das Gefüge der alten Freundschaft und der Beziehungen zueinander. Denn: Hilfe kann sehr unterschiedlich definiert werden – und die Hilfsbedürftigen verhalten sich anders, als die Helfenden das gerne hätten. Und so führt die Ankunft von Pavel und seiner Familie den ÖsterreicherInnen ihre eigenen, nicht gelebten Ideale vor Augen.


Wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass die Premiere von „Waren einmal Revoluzzer“ in den Lichtspielen Gföhl stattfindet. Des Weiteren freuen wir uns, zu diesem Anlass den Drehbuchautor und Schauspieler  Manuel Rubey und Schauspielerin Johanna Moder in Gföhl bergrüßen zu dürfen.

Premierenkarten sind im Vorverkauf ausschließlich in der Trafik Gföhl um EUR 16,-- (inkl. Premierenfeier) erhältlich.


Angels' Share - Ein Schluck für die Engel
Termine:
  • Sa 05.09.2020
    19:00
Preis: 45.00€
Medium: Beamer

GB, F, BEL 2012| Regie: Ken Loach
u.a. mit: Paul Brannigan, John Henshaw, Gary Maitland

„The Angels‘ Share“, mittlerweile ein Filmklassiker von Ken Loach, heißt der Film, der uns bis in die schottischen Highlands führt und ein lustiger Beitrag zum Thema Whisky ist, aber auch ein wenig zum Nachdenken anregt.

In einer der Rollen sehen Sie Charles MacLean, langjähriges Mitglied im Tasting Panel der SMWS.

Diesen vergnüglichen, außergewöhnlichen Kinoabend verbringen Sie in Begleitung von Jutta & Thomas Unterguggenberger, den Whiskybotschaftern
der SMWS Austria.

Eintritt 45.- €
incl. Verkostung von 5 exclusiven Drams aus dem aktuellen Angebot der SMWS und einem Imbiss.
Anmeldung unter 0650 3527014 erforderlich!


Diego Maradona
Termine:
  • Sa 19.09.2020
    19:30
  • Mo 21.09.2020
    19:30
Preis: 8.00€
Medium: Beamer

GB 2019 | Regie: Asif Kapadia
u.a. mit: Diego Armando Maradona

Wie schon bei "Senna"und "Amy" versuchte Regisseur Asif Kapadia die menschliche Seite eines kreativen Genies zu zeigen und seinen Protagonisten auch einem neuen Publikum zu vermitteln — nicht nur den Fans, sondern auch den Fußballuninteressierten. "Diego Maradona" erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Bedeutung weit über das Fußballfeld hinausreicht.

Es ist die Geschichte eines armen, ungebildeten Jungen aus den Slums, dessen atemberaubendes Talent ihn zum Superstar machte und ihm unerhörten Wohlstand, weltweiten Ruhm und einen gottähnlichen Status einbrachte. Doch besaß er nicht die Werkzeuge, um mit seiner eigenen Berühmtheit klarzukommen. Auf jeden Triumph folgte ein Desaster — wenngleich er am Ende siegreich blieb, denn er war — in den Worten Kapadias „derart gerissen und bauernschlau. Egal, wie häufig er hinfiel, er stand immer wieder auf und machte weiter.“

Mit freundlicher Unterstützung von:

Shaun das Schaf - UFO-Alarm
Termine:
  • So 20.09.2020
    15:00
Preis: 6.00€
Medium: Beamer

GB 2019 | Regie: Will Becher, Richard Phelan
u.a. mit: Justin Fletcher, John Sparkes

Seltsame Lichter über dem verschlafenen Städtchen Mossingham kündigen die Ankunft eines geheimnisvollen Besuchers aus einer fernen Galaxie an. Aber auf der nahe gelegenen Mossy Bottom Farm hat Shaun ganz andere Dinge im Kopf, denn ständig werden seine verrückten Streiche von einem entnervten Bitzer vereitelt.

Doch dann stürzt plötzlich das Raumschiff eines ebenso lustigen wie bezaubernden Alien-Mädchens in der Nähe der Farm ab. Shaun sieht darin natürlich vor allem eine willkommene Gelegenheit, die erstaunlichen Kräfte des außerirdischen Gastes für allerlei Schabernack zu nutzen. Gleichzeitig ist es aber auch der Beginn einer Mission, die Außerirdische wieder sicher nach Hause zu bringen.



Über Uns

Wir sind ein Verein zur Wiederbelebung und Erhaltung des Gföhler Kinos. Dabei legen wir besonderes Augenmerk auf die alten Projektoren, diese sollen wieder regelmäßig bespielt werden. Wir sind bemüht das Wissen über diese Technik nicht verschwinden zu lassen sondern an junge, interessierte Leute weiterzugeben. Wenn ihr interessiert seid, werdet einfach Mitglied und helft uns das Gföhler Kino zu erhalten.
Auch lokale Produktionen wollen gesehen und gefördert werden, deswegen haben wir in einen Beamer investiert um auch moderne Werke nach Gföhl holen zu können.

Dies ist auch in unseren Statuten festgelegt:
§ 2: Zweck
Der Verein, dessen Tätigkeit unpolitisch und nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt die Aufrechterhaltung historisch und künstlerisch wertvoller Filmkultur und Filmtechnik. Dies beinhaltet die Revitalisierung und den Einsatz alter Filmprojektoren sowie die Vorführung von künstlerisch wertvollen Filmklassikern. Auch der Nachwuchs soll durch die Weitergabe von Wissen über die historische Filmtechnik und durch das Vorführen aktuellen, österreichischen Filmschaffens junger RegisseurInnen gefördert werden. Die Einbeziehung der Gemeindebürger aller Altersstufen ist uns ein besonderes Anliegen.

Wenn Du Mitglied werden möchtest hast du die Auswahl zwischen folgenden Mitgliedschaften:
  •  20€: Reguläres Mitglied
  • 100€: Förderndes Mitglied
Die Mitgliedschaft inkludiert eine Freikarte für einen Film Deiner Wahl.

Als Reguläres/Förderndes Mitglied hast Du das Vorrecht eine Jahreskarte um 70€ zu erwerben. Du kannst damit alle Kinovorstellungen eines Jahres, laut Programm (im Wert von ca. 170.-), sowie etwaige Sondervorstellungen besuchen.

Als förderndes Mitglied darfst Du zu alle unseren Filmvorführungen, für die Du eine Karte erwirbst, einen Gast mitbringen, dessen Eintritt frei ist. Das gilt auch, wenn Du eine Jahreskarte erwirbst. Du bist berechtigt zu jeder Vorstellung Deiner Wahl einen Gast einzuladen!

Natürlich hat jedes Mitglied auch das Recht, die Statuten einzusehen.
Falls du unser Kino auch sehen möchtest komm einfach zu einer Vorstellung oder werfe einen Blick in unsere Galerie:

zur Galerie

Angebot

Neben den Kinovorstellungen steht das Gföhler Lichstpieltheater auch für andere Veranstaltungen zur Verfügung z.B.:
  • Privat-/Firmen-/Vereins-/Schulvorstellungen
  • Kindergeburtstage
  • Schaubetrieb der Projektoren
Bei Interesse kontaktiere uns einfach per E-Mail.

Kontakt

Bayerlandplatz 3
3542 Gföhl

@LichtspieleGfoehl

info@lichtspiele-gfoehl.at

Franz Holzer (Obmann):
+43 (0) 664 5204166

Manuela Pensch (Inhaberin):
+43 (0) 650 2038980